ALLERGOLOGIE

Allergietest 1
Allergietest 2
Allergietest 3

Bei allergischen Beschwerden wie Niesen, Augenjucken und z. B. Fließschnupfen wird ein Hauttest, meist am Unterarm, durchgeführt. Es wird dann darauf    geachtet, ob ein positives Hauttestergebnis mit z.B. der Pollenflugzeit des jeweiligen Allergens (z. B. Gräserpollen) übereinstimmt. Erst dann liegt eine Allergie vor.

  • Allergietest/ Pricktest

Hierbei wird jeweils ein Tropfen einer allergenen Lösung, die von der Industrie hergestellt wird, auf den Unterarm getropft. Anschließend wird die Spitze einer kleinen Lanzette durch den Tropfen in die oberflächliche Schicht der Haut gebracht.

Bei Unklarheiten müssen dann evtl. noch zusätzliche Untersuchungen wie Bestimmung der Antikörper im Blut durchgeführt werden

  • Allergiebehandlung einschließlich Hyposensibillisierung